Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Nützliche Adressen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

paulpanzer
10.04.2024 17:59:55 paulpanzer hat ein Thema kommentiert Natürliches Lustmittel für die Frau: Ich nutze regelmäßig meine Mia, 170cm, blond und jederzeit willig
frank100
05.04.2024 20:29:38 frank100 hat ein Thema kommentiert Helfen:  Hallo,   eine andere Mögichkeit wäre Geld zu verdienen mit Bitcoin. Hier gibt es Methoden, wo man automatisch Handeln kann. Eine dieser haben wir getestet. Das ist zum Beispiel Bitcoin Revolution.
frank100
28.03.2024 16:18:47 frank100 hat ein Thema kommentiert Helfen:  Hallo, Wer heute Geld verdienen will, hat im Internet Top Möglichkeiten. Sicher sind nicht alle realistisch, welche einem da angepriesen werden, aber einige sind durchaus machbar. Wenn Sie online Geld verdienen wollen, sollten Sie sich diese Seite einmal anschauen.
jabla
22.03.2024 13:14:48 jabla hat ein Thema kommentiert Outfit bei Vorstellungsgespräch: Beim Bewerbungsgespräch meines Bruders reichte ein schickeres Hemd und eine einfarbige Jacke aus. Es kommt halt immer drauf an, in welcher Branche du arbeitest. Bei Unternehmsberatungen etc muss mal halt viel schicker erscheinen als bei einem Umzugsunternehmen zum Beispiel.
 
derpington
05.11.2020 15:07:52 derpington hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Spirale schon ausprobiert?!
derpington
05.11.2020 15:06:30 derpington hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: Gewissheit bekommst du nur beim Arzt.
malou
26.02.2015 17:17:09 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: tut mir leid :/ such im internet nach einer selbsthilfegruppe vielleicht gibt es eine in deiner nähe oder ein internetforum. ansonsten kannst du deinen arzt danach fragen vielleicht hat er eine lösung für dich.
malou
26.02.2015 17:12:26 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: nicht jeder bekommt sie oder alle 4... ich hatte drei wurden jedoch alle entfernt. du kannst deinen zahnarzt oder kieferorthopäden fragen und ggf eine zweitmeinung einholen. wenn sie weh tun würde ich sie schon entfernen lassen viel glück
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Ich möchte alles erleben
Für alle, denen das nicht reicht, was sie bereits kennen und wissen. Für die, die gerne ausgefallene Sportarten machen oder sich gerne in verschiedene Richtungen weiterbilden wollen. Und natürlich auch für die, die sich hier ein paar dementsprechende Ideen einholen oder Erfahrungen austauschen möch
Serienjunkies
Für Leute die süchtig nach Fernsehserien sind
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
20.08.2013  |  Kommentare: 0

Auf Wiedersehen, Herr Konsul!: das aufblühende Leben vor seinem Tod: Diashow IV

Auf Wiedersehen, Herr Konsul!: das aufblühende Leben vor seinem Tod: Diashow IV
   
Im Kampf gegen die "gut gemeinten" Taten seiner Tochter. Sein Leben nach der Anregung zur Besachwalterung.

Am 16. Oktober 2011 kam die Anregung einer Sachwalterschaft, die von seiner Tochter ins Rollen gebracht wurde. Konsul Ing. Wladimir Slechta fühlte sich gefangen. Sein Traum war es immer, mit seiner Tochter und seinen zwei Enkelkindern eine Familie zu haben – eine Familie, wie er sie nie hatte. Daher spielte er immer wieder todeskrank, um seine Tochter zu überreden, ihm zur Rettung zu kommen. Doch sie kam nie. Er probierte es dennoch immer wieder. Seine erste Reaktion auf die Anregung zur Besachwalterung war: "Ich werde kämpfen!"

Mit seiner Tochter, die in Mühlbach (Salzburg Land) - daher weit entfernt von ihm - lebt, seiner Enkelin, die immer wieder im Außendienst ist und ihn kaum besuchte, und seinem in Wien wohnhaften Enkel, der als Einziger in der Familie gerne und viel öfter als die anderen seinen Großvater besuchte, wollte er wieder eine Familie sein. Da er sich das sehnlichst wünschte, kränkte es ihn umso mehr, dass seine Tochter ihn zuerst im Altersheim alleine ließ und dann auch noch für seine einstweilige Besachwalterung sorgte. Er kämpfte bis zu seinem Tode für seine Unabhängigkeit und ein Leben in Würde, ohne Schnabeltasse und Psychopharmaka. Er bestimmte über sein Schicksal und das führte ihn um die halbe Welt. Unter einer Vormundschaft zu stehen, wäre für ihn der wahrgewordene Albtraum gewesen. Die gesamte Situation der einstweiligen Besachwalterung, der Prüfungsstress, und die damit verbundene Kränkung durch seine Tochter, waren enorm belastend für ihn.

Dabei lebte er im alltäglichen Umgang mit seinen Assistentinnen ein inniges Verhältnis aus - eine Emotionalität, die ihm Zeit seines Lebens nie gegeben war, fing an, sich zu entwickeln. Vor allem der kleine Jordan, der bei deren Geburt er dabei gewesen ist und der Zeuge dessen Entwicklung er tagtäglich gewesen ist. Daher war auch die Namensnennung des kleinen Stritzi keine große Kunst. Wladimir sollte er heißen, wie der große Wladimir und Ludwig. Der letzte Name kam zum Konsul im Traum. Er hat das kleine Kind bereits geboren gesehen. Sein Name plätcherte nun so dahinter: Ludwig, wie Ludwig van Bethoveen. Leider hat Konsul nicht mehr gesehen wie Jordan gelaufen ist. Dafür war er wahnsinnig besorgt, als der kleine flotte Bub durch die Gegend gekrabbelt ist, um diese wunderbare Welt zu erkunden. Die zwei zu beobachten war immer ein Ereignis. Auf einmal ist seine Angst vor den Kindern verschwunden.

Seinen Geburtstag verbrachte er im Hotel Sacher im engen Bekanntenkreis. Umgeben von seinem Enkel, seinen Anwälten, seiner Steuerberaterin, seinen Assistentinnen und vielen Kindern. Am 26.05.2011 war er der Ehrengast in der blauen Bar.

Seine Tagesaktivitäten wurden immer aufregender. Er entdeckte den Stephansdom aufs Neue, machte Reisen nach Split und Zürich. Das Leben blühte in ihm erneut auf.

Sein Traum, mit seiner Tochter und seinen beiden Enkeln zusammen als eine Familie zu leben, erwies sich als unrealisierbar. Dazu gehörte viel mehr als nur sein starker Wille und sein Kampfgeist. Trotz all seiner Bemühungen konnte er die Kindheitsverletzungen seiner Tochter nicht lindern. Damit hätte er vielleicht noch leben können, da er sehr pragmatisch war. Womit er nicht leben konnte, war, seine Selbständigkeit zu verlieren, die ihm sein Leben lang so wichtig war. Ein Leben, ohne selbst entscheiden zu können, war für ihn inakzeptabel und kam für ihn einem Wachkoma gleich. Dass jemand über sein Leben und sein Geld, das er sich hart und mit vielen persönlichen Opfern erarbeitet hatte, bestimmen sollte, war für ihn undenkbar.  Die Vorstellung, er wäre nicht mehr Herr über sein Leben, machte ihm schwer zu schaffen, dass schließlich sein Geist aufgab und seinen Körper in der Folge die Kräfte verließen. Er erkannte letztlich, dass seine Träume von einem Zusammenleben mit seiner Tochter unter einem Dach nicht realisierbar waren. Sie hätte es ihm maximal erlaubt, sich eine Wohnung in ihrer Nähe mit Pfelgepersonal zu nehmen. Nachdem die Tochter jedes Jahr ca 6 Monate in Amerika verbringt, hätte er sie wohl kaum öfter gesehen als es in Wien der Fall war.

Foto: Der Konsul im Sacher (blaue Bar). Abgebildete Personen (von links nach rechts): Clara (vorne), Varvara und Jordan, Elena, der Konsul, Simon (hinten), Laurenz (auf seinem Schoß), davor Alma, vorne rechts: Claus, sein Enkel.


Weitere Artikel zum Thema:

Auf Wiedersehen, Herr Konsul!

Auf Wiedersehen, Herr Konsul! Das aufblühende Leben vor seinem Tod: Diashow I

Auf Wiedersehen, Herr Konsul! Das aufblühende Leben vor seinem Tod: Diashow II

Auf Wiedersehen, Herr Konsul! Das aufblühende Leben vor seinem Tod: Diashow III


Videos zum Thema:

Konsul DI Wladimir Slechta hält einen Tag alten Jordan unter seinem Hemd

Wladimir Slechta in der Pizzeria Ciao Ciao beim Telefonat mit seinem Enkel am 31.12.2010


Auf der Bootsfahrt in Split mit der Ärztin und einer Assistentin am 09.01.2011

Auf der Bootsfahrt in Split mit der Ärztin, ihrer Tochter und einer Assistentin am 09.01.2011

Konsul DI Wladimir Slechta im Eckstein mit einem Straßenmusikant 20.05.2011

Konsul DI Wladamir Slechta mit Assistentinnen neben dem Bewegungsinstitut 20 05 2011

Konsul DI Wladimir Slechta letzte Tage 24.06.2011

Konsul DI Wladimir Slechta Abholung mit Sarg 26 06 2011


Auf Wiedersehen, Herr Konsul!


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.com
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Personalberatung
Anzahl Postings: 15
Helfen
Anzahl Postings: 17
In was kann man investieren?
Anzahl Postings: 20
LED für Industriehallen mieten, hat jemand damit Erfahrungen?
Anzahl Postings: 13

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear Doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung... 






Nützliche Adressen Verzeichnissuche